Aktuelles

HELAU! Faschingsfeier in der Schule

Am Rosenmontag waren alle Kinder und Lehrer*innen schön kostümiert. Zuerst trafen wir uns im Foyer, wo wir das Kostüm der Handpuppe Ronja erraten sollten. Sie war als Pirateneinhorn verkleidet. Danach wurden verschiedene Kostüme aufgerufen und alle, die es trugen, mussten „Holladiho!“ rufen. Danach tanzten wir zu dem Lied „Tschu Tschu Wa“ und zum Schluss machten wir eine Polonaise. Nun gingen wir in unseren Klassenraum, wo wir viele Spiele spielten, wie Reise nach Jerusalem, Detektiv, Stopptanz, Limbotanz und Plumpsack. Außerdem hatten wir ein leckeres Buffet mit verschiedenen Muffins, Popcorn, Laugengebäck, Chips, Blätterteigstangen, Bonbons, Berlinern, Gemüsesticks und Käsespießen. In der 4. Stunde gingen die 4. Klassen zusammen mit der 2a in die Turnhalle. Dort gab es viele Spiel- und Bewegungsmöglichkeiten, wie das Trapez, die Ringe, die Taue zum Schwingen und Klettern, die Sprossenwand mit Rutsche, Pedalos, Reifen, Bälle und natürlich Musik. Es war lustig, dass die Lehrer*innen das Gruppenmotto „101 Dalmatiner“ hatten.

(Der Artikel wurde gemeinsam mit den Kindern der Klasse 4b geschrieben.)

Große Freude für alle Kinder und LehrerInnen der Frau-Holle-Schule

Völkerballfest der Grundschulen

Am 31. Januar nahmen wir mit unserer Schulmannschaft unter der Leitung von Frau Konetzny am Völkerballfest der Grundschulen des Werra-Meißner-Kreises in Wanfried teil. Insgesamt nahmen 7 Schulen daran teil. Bei den ersten Spielen war das Glück zunächst gar nicht auf unserer Seite. Doch die nächsten Spiele liefen wir zur Bestform auf und kämpften uns nicht zuletzt wegen unseres tollen Teamgeistes auf einen fantastischen Platz 4 vor. Es hat riesigen Spaß gemacht und wir freuen uns schon auf unseren nächsten Sportwettkampf. Hier das erfolgreiche Team:

Autorenlesung an der Frau-Holle-Schule

Am 30. Januar konnten wir an unserer Schule den Autor Jean-Philippe Devise begrüßen, der an diesem Vormittag für jede Jahrgangsstufe eine 45-minütige Autorenlesung abhielt.
Dabei ist „Lesung“ eigentlich gar nicht der richtige Ausdruck, denn tatsächlich las Herr Devise nicht aus seinen beiden Büchern – „Jonas steht nicht mehr auf“ für die Klassen 1 und 2 und „Die Katze Elefant auf meiner Schulter“ für die Klassen 3 und 4 – vor. Vielmehr erzählte er die Geschichten auf bildhafte und unterhaltsame Weise, bei der auch das Publikum einbezogen wurde.
Die kleinen (und auch großen!) Zuhörer hingen Herrn Devise geradezu an den Lippen und alle waren erstaunt, wie schnell die Stunde verging.
Wir sind uns jetzt schon einig, dass Herr Devise mit Sicherheit nicht zum letzten Mal in unsere Schule eingeladen wurde.

Distanzunterricht am 18.01.2024

Wegen dem nun auch im Werra-Meißner-Kreis einsetzenden Schneefall und der damit ggf. eintretenden Verspätungen und Ausfällen im öffentlichen Nahverkehr hat der Werra-Meißner-Kreis als Schulträger in Abstimmung mit dem Staatlichen Schulamt in Bebra den Schulen im Kreisgebiet empfohlen, am Donnerstag, 18.01.2024, vom Präsenzunterricht in den Distanzunterricht zu wechseln. Die Frau-Holle-Schule kommt dieser Empfehlung nach. Eine Notbetreuung ist gewährleistet (bitte telefonische Anmeldung im Sekretariat).

Adventssingen

Jeden Montag in der Adventszeit findet unser traditionelles Adventssingen im Foyer der Grundschule statt. Die Jahrgänge von 1-4 präsentieren dabei im Wochenrhythmus moderne und klassische Weihnachtslieder, die uns alle auf das bevorstehende Weihnachtsfest einstimmen.

St. Martin

Am Freitag vor dem St. Martinstag versammelten sich alle Kinder mit ihren LehrerInnen im Foyer der Frau-Holle-Schule, um in diesen besonderen Tag gemeinsam einzustimmen und daran zu erinnern, dass es wichtig ist zu teilen und Schwächeren zu helfen. Die 2. Klassen führten das Lied “Ein armer Mann” vor, bei dem alle Kinder kräftig mitsingen konnten. Am Ende wurden leckere Martinshörnchen geteilt, die vom Förderverein der Frau-Holle-Schule gesponsert wurden. Dafür ein großes Dankeschön von allen LehrerInnen und Kindern!

Klassenfahrt der 4a und 4b

Am Mittwoch, 04.10.23 startete unsere Klassenfahrt am Jugendwaldheim auf dem Meißner. Nachdem wir die Zimmer bezogen und zu Mittag gegessen hatten, folgte am Nachmittag die Waldspielewanderung, bei der wir viel Spaß hatten. Wir waren mit Lothar, Renée und Malte im Wald, liefen unter einem rotierenden Tau hindurch, flüchteten vor „Manni, dem Marder“ und erfuhren, wie die Kitzkammer zu ihrem Namen kam. Außerdem bauten wir eine „Wackelbrücke“, die wir mutig überquerte, tasteten bei einem Baum-Suchspiel Bäume ab und balancierten geschickt über ein 20m langes Drahtseil.

Am Donnerstag führten wir mit Hubi, Lothar, Malte und Renée an den Seesteinen einen „Herbstputz“ durch: Wir rechten die Wegen, schnitten Äste mit dem Waldteufel ab und lernten nebenbei viel über die Tiere und Bäume des Waldes. Nachmittags fand die Kompassrallye statt, bei der wir schwierige Fragen beantworten und Aufgaben lösen mussten.

Am Freitag ging es auf die „Große Meißnerwanderung“ zum Kalbesee. Wir erfuhren eine Menge über die Forstwirtschaft, seltene Pflanzen und Tiere, Moorwiesen, den Borkenkäfer und den Bergbau. Außerdem aßen wir Bucheckern, die wir entdeckt hatten.

Nachmittags retteten wir alle gemeinsam bei einem kleinen Waldeinsatz unzählige Weißtannen und machten Bekanntschaft mit dem „Duft des Südens“.

Nach der Abschlussrunde, bei der jedem von uns eine Auszeichnung überreicht wurde, bauten wir noch die Da Vinci-Brücke nach, bevor wir schließlich von unseren Eltern abgeholt wurden.

Schulcrosslauf

Am 11. Oktober fand der Crosslauf der Frau-Holle-Schule am Rehberg statt. Alle Jungen und Mädchen der Klassen 2-4 liefen die etwa 1,2km Strecke rund um den Rehberg. Alle Kinder waren mit viel Freude und Motivation dabei und am Ende sehr stolz, im Ziel angekommen zu sein. Neben dem Spaß am ausdauernden Laufen eine gute Trainingseinheit für den großen Kreis-Crosslauf aller Grundschulen des Werra-Meißner-Kreises in einer Woche.

Einweisungen vor dem Start

Weltkindertag

Am 20. September, dem Internationalen Weltkindertag, durfte unsere Schule an einem ganz besonderen Projekt der Schulsozialarbeit teilnehmen. Gemeinsam mit Herrn Vogt und Frau Kluge sprachen die Schülerinnen und Schüler über Kinderrechte und ihre eigenen Zukunftsvisionen. Alle Kinder gestalteten Bilder zu ihren eigenen Ideen, die dann in den Klassen auf eine Leine aufgespannt wurden. Zum Abschluss des kleinen Projektes versammelte sich die ganze Schulgemeinde auf dem Schulhof, wo Vertreter aus allen Klassen ihre Ergebnisse vorstellten. 

Unsere gemalten Zukunftsideen schmücken nun den Weg am Schulgebäude entlang und dürfen gerne bestaunt werden.

Wir danken Herrn Vogt und Frau Kluge für das schöne Projekt!

Einschulung 2023

Am 05.September 2023 wurden 31 Kinder in die Frau-Holle-Schule eingeschult.
Der Tag begann mit einem feierlichen Gottesdienst in der Pfarrkirche Abterode. Anschließend fand in der Mehrzweckhalle die Einschulung statt. Mit dem Theaterstück “Nils lernt lesen”, aufgeführt von den Klassen 4a und 4b wurde bei den Erstklässler*innen die Freude auf das Lernen geweckt.
Im Anschluss erlebten die Klassen 1a und 1b ihre erste Unterrichtsstunde. Bei strahlendem Sonnenschein wurden feierlich die Zuckertüten überreicht.
Alle Gäste wurden an diesem Tag mit einem reichhaltigem Buffet, organisiert durch die Elternschaft der vierten Klassen verwöhnt. Vielen Dank an alle, die zum Gelingen der Einschulung beigetragen haben.

Das Team der Frau-Holle-Schule

Abwechslungsreiche Ferienspiele 2023

Dicke Wolken, Wind und Regen – so begannen in diesem Sommer die zweiwöchigen Ferienspiele der Frau-Holle-Schule und der Gemeinden Meißner und Berkatal.
Gespannt trafen sich insgesamt 36 Kinder mit den Betreuerinnen und erstürmten den Werkraum der Schule. Mit großer Begeisterung gestalteten sie aus Holz, Töpfen, Pappmaché und vielen Farben Laternen, Tontopffiguren, Schlüsselbretter und schräge Vögel.
Mit bunten Schirmen machten sich die Kinder auf dem Weg zu Spielen und viel Spaß mit den Jugendwartinnen der Feuerwehr. Als der Regen eine Pause machte, kamen die Wassereimer hervor und mit lautstarker Anfeuerung wurde die Mannschaft ermittelt, die schneller Wasser transportieren konnte. Zum Abschluss durften die Kinder mit leuchtenden Augen im Feuerwehrauto Probe sitzen.
Auf dem Lernort Bauernhof Öx ging es um verschiedene Gemüsesorten. Diese wurden klein geschnippelt und landeten im großen Suppentopf über dem Feuer. Bei einer Fotorallye erfuhren die Kinder viel Wissenswertes rund um den Bauernhof. Danach war der Hunger groß, die Gemüsesuppe fertig und alle ließen es sich schmecken.
Zwei Tage waren die Ferienspielkinder mit dem Geo-Naturpark auf dem Meißner unterwegs. Der erste Tag führte sie mit der Rangerin in den Märchenerlebniswald. Mit Hänsel und Gretel, Schneewittchens Zwergen und den Schneeflocken der Frau Holle ging dort ein toller Vormittag viel zu schnell vorbei, bevor dann der Regen wieder kam. Am zweiten Naturparktag entdeckten und bestimmten die Kinder bei strahlender Sonne gemeinsam mit dem Ranger die vielen unterschiedlichen Tierchen im Kupferbach. Der Tag endete mit nassen Füßen beim abschließenden Besuch des Barfußpfades und seiner Schlammtreppe.
Die nächste Wanderung führte zur Grube Gustav, wo die Kinder bei einer Besucherführung erfuhren, wie schwer die Arbeit unter Tage war. Im Anschluss ging es weiter zum Spielplatz in Wellingerode, der sehr viel Spaß und Freude bereitete.
Am letzten Tag der Ferienspiele besuchten die Kinder den Hühnerhof Rüppel in Germerode. Wie viel hält ein Hühnerei aus? Was braucht ein Huhn? Wie fühlt sich ein Federkleid an? Diese Fragen und einige mehr wurden fachkundig beantwortet. Mit einer liebevollen Hühnerdressur wurde die Gruppe von der Familie Rüppel verabschiedet, um zum Wildpark mit seinen Tieren und dem Spielplatz zu wandern.
Sonne, blauer Himmel, strahlende Gesichter – so endete der letzte Tag der Ferienspiele, die durch viele helfende Hände so erlebnisreich geworden sind. Ein Dankeschön allen, die für das leibliche Wohl sorgten, der Jugendfeuerwehr Meißner, dem Lernort Bauernhof Öx, dem Geo-Naturpark, den GrubenführerInnen der Grube Gustav, dem Hühnerhof Rüppel, dem Team des Wildparks Germerode, der Schreinerei Ebel, dem Team der Frau-Holle-Schule und den Gemeinden Meißner und Berkatal.

So schmeckt der Sommer

Am vorletzten Schultag gab es eine leckere Überraschung in der großen Pause. Das Eis-Auto von Berkatal-Eis besuchte uns auf dem Schulhof. Alle Kinder durften sich eine leckere Kugel aussuchen, trotz des einsetzenden Regens eine leckere und erfrischende Pause.

Kultursommer Nordhessen

Mit einem vielfältigen Programm für Kinder und Jugendliche brachte der Kultursommer Nordhessen Kunst und Kultur in die Region. Am Freitag, den 14.07.2023, besuchten die Kinder der Frau-Holle-Schule und des Kindergartens Weidenhausen die Theatervorstellung „Nils Holgerssons Reise durch Europa“. Die Kleine Oper Bad Homburg hat die Geschichte von Selma Lagerlöf dahingehend verändert, dass Nils durch europäische Länder reiste und hierbei Landschaften, Menschen, Städte kennenlernte. Mit viel Bewegung und Witz wurde die spannende Reise des frechen Nils durch Frankreich, Spanien, Schottland usw. erzählt. Mit dabei war natürlich die Gans Martin, Nils Vater, ein kleiner Kobold, Smirre der Fuchs, Daunenfein, General von Zipfelhaube, Salvatore, Oberwaldinspektor Marder Katschinsky, Don Karrotte Caballero de la Meng, Gaspard der Mäusechlochard u.v.m.
70 Minuten Spaß, bei dem die Kinder zusammen mit Nils ein Rätsel lösten und einiges über die Länder, ihre Traditionen und Eigenheiten kennenlernen durften. Am Ende der Vorstellung gab es tosenden Beifall und alle Kinder erzählten begeistert über das sehr gelungene Theaterstück.

Vorlesewettbewerb

Nach längerer Coronapause fand dieses Jahr an unserer Schule wieder ein Vorlesewettbewerb statt. Im Vorfeld stellten die Kinder ihre Lieblingsbücher in der Klasse vor und lasen daraus vor. Sicherlich hat hier das eine oder andere Kind eine Leseanregung bekommen. Jede Klasse wählte dann ein Mädchen und einen Jungen aus, das bzw der die Klasse beim Vorlesewettbewerb vertreten sollte.  Am 4. Juli war es dann soweit. Selbst die Erstklässler nahmen dieses Jahr am Wettbewerb teil und beeindruckten alle mit ihren Leseleistungen. Die Zweit-, Dritt- und Viertklässler lasen noch einen unbekannten Text vor, bevor sie mit ihrer Buchvorstellung begannen. Eine vierköpfige Jury, bestehend aus Frau Bundßei, Frau Gretzler, Frau Horne und Frau Fricke, bewertete die Leseleistungen. An dieser Stelle noch einmal  vielen Dank an die ehrenamtlichen Jurymitglieder. Am nächsten Tag wurden die Siegerinnen und Sieger mit einem Buchgeschenk und einer Urkunde belohnt. Die Zweitplazierten bekamen ein Lesezeichen mit einer Teilnehmerurkunde.

Hospiz macht Schule

Die 4. Klasse nahm in diesem Jahr an einer Hospiz-Projektwoche teil. Es wurde mit den Ehrenamtlichen von der Hospiz-Gruppe viel in Kleingruppen gearbeitet.  Am Montag ging es darum zu überlegen, was uns glücklich macht, und was wir oder andere tun können, wenn wir unglücklich sind. Am Dienstag ging es darum,  was uns hilft, wenn wir krank sind. Es kam eine Ärztin vom Palliativteam, die alle Fragen der Kinder beantwortete.  Dann wurde herausgearbeitet, was man für Menschen machen kann, denen es nicht so gut geht. Am Mittwoch wurde dann das Thema “Sterben und Tod” behandelt. Die Kinder hatten hier ein großes Redebedürfnis. Es kam auch ein Bestatter, um die vielen Fragen der Kinder zu beantworten. Am Donnerstag ging es noch einmal um das Traurigsein. Jedes Kind topfte eine Tomatenpflanze ein.  Wie die Pflanze gibt es auch für Kinder einen Neuanfang. Man bekommt aber Unterstützung (wie die Pflanze einen Stock als Halt bekommt). Es wurde überlegt, was uns und anderen hilft, sich wieder besser zu fühlen. Anschließend wurde noch gemalt und gebastelt. Am Freitag gab es noch ein kleines Fest mit den Eltern. Obwohl auch über viele traurige Dinge geredet wurde, haben wir auch viel gelacht, erklärten alle am Ende. Und dass die Projektwoche auf jeden Fall weiter zu empfehlen sei.

Wandertag zur Mohnblüte

An einem warmen Sommertag machte sich die Klasse 2b mit ihrer Klassenlehrerin Frau Konetzny auf den Weg zur Mohnblüte nach Germerode. An zahlreichen Feldern mit wunderschönen Blumenrändern ging es zu den magischen Steinen, wo eine kräftige Frühstückspause eingelegt wurde. Anschließend ging es weiter vorbei am Schmetterling und am Bett im Kornfeld, welche beide zu tollen Erinnerungsfotos einluden. Zum Abschluss der Wanderung besuchten wir Familie Rüppel an ihrem Waffeltrailer auf ihrem Hof. Dort gab es für alle Kinder Eis und leckere Waffel-Lollis und ganz nebenbei durften wir noch Henne und Hahn streicheln und die kleinen Küken bestaunen. Am Ende des Tages fuhren wir mit dem Bus zurück zur Schule. Ein toller Tag!

Bundesjugendspiele

Am Mittwoch, dem 28. Juni 2023 fanden die Bundesjugendspiele an der Frau-Holle-Schule statt. Alle SchülerInnen hatten einen erfolgreichen Tag beim Wurf, Sprung, 50m Lauf und Ausdauerlauf. Zum Abschluss gab es für alle Kinder zur Belohnung eine eisige Überraschung auf dem Schulhof.

Tischtennistag

Am Mittwoch, dem 31. Mai, hatten alle Kinder der Frau-Holle-Schule die Möglichkeit, die schnellste Rückschlagsportart der Welt auszuprobieren. Mit vier Mitgliedern des Vereins aus Frankenhain konnten die Kinder in verschiedenen Übungen ihre Geschicklichkeit mit den Schlägern und den kleinen Bällen unter Beweis stellen. Am Ende gab es für jede Klasse auch immer ein kleines Spiel an der Platte. 

“Hessen bewegt sich!” – und wir machen mit!

Mit Bewegung und Sport in der Schule wird ein gesundes Aufwachsen und eine gute Entwicklung von Kindern unterstützt. Um den Wert von Schulsport auch in einer pandemischen Zeit hervorzuheben, rief der Hessische Kultusminister alle Grundschulen und Grundstufen der Förderschulen dazu auf, sich am landesweiten Sporttag am Mittwoch, dem 24. Mai 2023 zu beteiligen. Ziel des Tages war, dass sich die Schülerinnen und Schüler sportlich bewegen und Motive zum eigenen Bewegen finden können.

In unserer Turnhalle waren an diesem Tag tolle Bewegungsstationen und viele Kleingeräte aufgebaut, an denen alle Jahrgänge unserer Schule turnen, klettern, schaukeln, springen und vieles mehr erleben durften. Rhythmische Beats durften dabei nicht fehlen und luden das ein oder andere Kind zum spontanen Tanzen ein.

Hereinspaziert, ihr lieben Leute, in unseren fabelhaften Schulzirkus!

Hier können Sie noch staunen:

Erleben Sie kleine Menschen in großer Aktion.

Hier gibt es Clowns, Akrobaten und Sensationen – der Besuch wird sich lohnen!

Liebe Eltern, liebe Kinder,

hiermit laden wir, die Schüler der Frau-Holle-Schule, Sie und Euch recht herzlich zu unserer Zirkusaufführung am Donnerstag, 30.03.2023 um 15°° Uhr und um 18°° Uhr ein.

Auf Ihr / Euer Kommen freuen sich

die Kinder und Lehrerinnen der Frau Holle-Schule!

Diese tollen bunten Zirkusbilder sind von unseren 3. Klassen gestaltet worden.

Besuch der Synagoge in Abterode

Überrascht waren die Schülerinnen und Schüler der beiden 4. Klassen, als sie hörten, dass es in Abterode eine große jüdische Gemeinde gegeben hat. Viele hatten zwar bisher schon im „Lädchen für Alles“ eingekauft, das heute im Untergeschoss der Synagoge untergebracht ist, aber den Lern- und Gedenkort im Obergeschoss hatten bisher nur wenige besucht. Martin Arnold und Arnold Baier von den „Freundinnen und Freunden jüdischen Lebens im Werra-Meißner-Kreis“ erzählten den Kindern, wie es in der Zeit des Nationalsozialismus dazu kam, dass viele Jüdinnen und Juden aus Abterode vertrieben oder gar ermordet wurden. Die Schülerinnen und Schüler setzten sich intensiv mit der biblischen Esther-Geschichte auseinander, die dort auf einer alten Pergamentschriftrolle aus Abterode erhalten ist. Die Geschichte wird jeweils zum jüdischen Purim-Fest gelesen, das in diesem Jahr am 6. und 7. März gefeiert wird. Großen Spaß hatten die Jungen und Mädchen dabei, jeweils viel Lärm zu machen, wenn der Name des bösen „Haman“ erwähnt wird, der alle Juden umbringen wollte. „Die Geschichte macht Mut, das Böse mit Klugheit auszutricksen“, so eine Schülerin.

Helau und Alaaf!

Klassenfahrt ins Mittelalter

Vom 28. bis zum 30. September wollten beide vierten Klassen auf dem Rittergut Harzrigi das Mittelalter erleben und am Ende der Klassenfahrt zum Ritter geschlagen oder zum Burgfräulein ernannt werden. Früh am 28. ging es los. Schon die Fahrt war ein Erlebnis. Es wurde die ganze Zeit Musik gehört. Dann ging es durch den Wald. Der Busfahrer hatte etwas Angst um seinen Bus. Der Leiter der Jugendherberge, Ritter Ron, stellte sich vor und erklärte die Regeln. Wir bekamen unserer Zimmer und dann wurde uns das Rittergut gezeigt. Das beste war – es gab auch Tiere. Die Pferde und Kühe standen auf der Weide. Die Schweine im Stall waren etwas faul. Olaf, das größte Schwein, durfte auch gefüttert werden. Am niedlichsten waren aber die Kaninchen. Jeden Abend und Morgen durften wir sie füttern und auch auf den Arm nehmen.

Am Nachmittag des ersten Tages ging es dann in den Wald. Dort erzählte uns Ritter Ron viel über die  Natur und wir fanden viele Pflanzen und machten lustige Spiele. Abends ging dann die Party richtig los. Es gab auf den Tischen viel Schnuckzeug und auch Musik. Irgend wann mussten wir aber leise werden und jeder musste auf sein Zimmer. Geschlafen haben wir dann auch noch in der Nacht.

Am nächsten Tag haben wir einen leckeren Apfelkuchen gebacken. Wir haben in Gruppen getöpfert und gefilzt. Das beste war, dass jedes Kind ein Schwert herstellen konnte. Das wurde dann am Abend in einem Kampf mit Ritter Ron ausprobiert. Frau Zuter-Koch hatte etwas Angst. Es wurde aber niemand verletzt. Nur ein Schwert ging kaputt. Am Abend wurden wir dann zu Rittern und Burgfräulein ernannt. Das wurde bei einem Grillfest und einem Spieleabend gefeiert.

Am letzten Tag gab es nach dem Frühstück noch eine Schatzsuche. Die war gar nicht so einfach. Das Mittagessen fanden einige am letzten Tag nicht so toll. Sonst war das Essen immer gut. Auf der Rückfahrt waren wir ziemlich müde. Aber allen hat die Klassenfahrt super gefallen.

Völkerballfest der Grundschulen in Wanfried

Am 25.02.2023 fand das Völkerballfest der Grundschulen in Wanfried mit insgesamt 9 Grundschulen statt. Unsere Schule nahm mit einer gemischten Mädchen – und Jungenmannschaft teil. In acht Spielen kämpften wir um jeden Ball und jeder Einzelne gab sein Bestes. Am Ende belegten wir einen tollen 5. Platz.

Schlittentag auf dem Meißner

Am 24. Januar veranstalteten wir einen Schlittentag auf dem Meißner. Mit Bussen fuhren alle Klassen mit ihren Lehrerinnen auf den Meißner zum Schlittenhang am Naturfreundehaus. Hier wurde gerodelt, gerutscht, mit Schnee gebaut und ganz viel gelacht. Auch einige mutige Lehrerinnen trauten sich den Rodelhang hinunter – als Gepäck hinten auf einem Kinderschlitten. Bei warmem Tee und kräftigen Frühstücksbroten konnte Kraft für die nächste Fahrt und vor allem für den Aufstieg gesammelt werden. Ein rundum toller Vormittag trotz kalten Temperaturen!

Wir wünschen allen fröhliche Weihnachten!

Nussknacker und Zuckerfee

Es ist Ende November und die Vorweihnachtszeit ist somit eingeläutet. Am Dienstag, den 29.11.2022, fuhren alle GrundschülerInnen der Frau-Holle-Schule mit Bussen zum Theater „Nussknacker und Zuckerfee“ ins E-Werk nach Eschwege. Die Regisseurinnen Marlies Koch und Charlotte Kemmsies inszenieren mit diesem Stück eine kindgerechte Adaption des Märchens „Nussknacker und Mäusekönig“. Die aufgeregten Schüler freuten sich, als um 10.45 Uhr das Theater startete. Verteilt in den vorderen Reihen lachten und staunten die SchülerInnen eine Stunde über das Bühnenbild, die Kostüme, die Musik und natürlich die Schauspieler. Anschließend brachten uns die Busse wieder sicher zurück in die Schule. Alle Kinder und Lehrerinnen fanden den Theaterbesuch sehr gelungen und waren beeindruckt, wie gut die SchauspielerInnen die Geschichte erzählt und umgesetzt haben.

Besuch der Feuerwehr

Am 30. November 2022 besuchte die Klasse 3b im Rahmen des Sachunterrichts die Abteröder Feuerwehr. Nach der Begrüßung durch Herrn Brill erfolgte ein Rundgang durch das Feuerwehrgerätehaus. Dabei durften die Kinder im Einsatzleitwagen und im Mannschaftstransportfahrzeug Platz nehmen. Danach wurde den Schülern ein Film gezeigt, in dem sie erfuhren, wie man einen Notruf absetzt und welche Fragen dabei beantwortet werden müssen. Im Anschluss hatten die Kinder in Kleingruppen die Möglichkeit, die Schutzkleidung und die Ausrüstung der Feuerwehrleute sowie die Feuerwehrfahrzeuge genauer anzusehen. Herr Brill und Lena, die ihn unterstützte, nahmen sich viel Zeit, um die Schüler ausprobieren zu lassen und alle Fragen kindgerecht zu beantworten. Abschließend wurden Stundenpläne, Hausaufgabenhefte und Bastelfahrzeuge an die Klasse verteilt. Die Kinder waren sind einig, dass es ein abwechslungsreicher Vormittag war, der ihnen viel Spaß gemacht hat.

Weihnachtsmarkt in Weidenhausen

Nachdem der Weihnachtsmarkt in Weidenhausen in den letzten Jahren immer wieder coronabedingt abgesagt werden musste, war es am vergangen Adventswochenende endlich wieder soweit! Wir folgten unserer langjährigen Tradition und traten am Samstag mit einigen musikalischen Beiträgen auf dem Weihnachtsmarkt auf.

Unter der musikalischen Anleitung und Begleitung von Frau Lorenz und Frau Schweinsberg, boten die Kinder der 1. und 4. Jahrgänge eine bunte Mischung aus altbekannten und modernen Weihnachtsliedern dar. Nach dem gelungenen Auftritt ließen viele Kinder mit ihren Familien den Tag gemütlich auf dem Weihnachtsmarkt ausklingen. Besonders erfreut waren alle großen und kleinen Kinder über den Besuch des Weihnachtsmannes, der für jeden eine süße Kleinigkeit dabeihatte.

Sankt Martin

Die Schulgemeinde singt das Lied von Sankt Martin.
Anschließend wurden leckere Martinshörnchen geteilt.

Kreiscrosslauf in Abterode

Am 19.10.2022 fand der Kreiscrosslauf am Rehberg in Abterode statt. Unsere Schule ging mit einer Jungen- und einer Mädchenmannschaft mit jeweils 7 Kindern an den Start. Nach zwei tollen Läufen von einer Strecke von rund 1,2 Kilometern konnten wir den 2. und 3. Platz erreichen. Zur Belohnung und Stärkung gab es eine leckere Bratwurst zum Abschluss eines gelungenen Vormittags.

Einschulung 2022

Am 06.09.2022 wurden 35 Erstklässlerinnen und Erstklässler in die Frau-Holle-Schule eingeschult. Mit einem Einschulungsgottesdienst in Frankershausen begann der 1. Schultag für die Mädchen und Jungen. Anschließend fand die Einschulungsfeier in der Mehrzweckhalle in Abterode statt. Ein buntes kindgerechtes Programm gestaltet von den ViertklässlerInnen, weckte die Neugier auf die Schule. Nach der ersten Unterrichtsstunde überreichten die Eltern ihren Kindern die Zuckertüte.
Die Übergabe wurde in Anwesenheit der Klassenlehrerinnen und weiteren Familienmitgliedern durchgeführt. Mit einer Sonnenblume, dem Schulranzen und der Zuckertüte in der Hand endete der Einschulungstag.
Am 07.09.22 begrüßten die Klassen 2-4 die ErstklässlerInnen mit unserem Schulsong
“Vom Meißner in die Welt”.

Sommerliche Ferienspiele 2022
an der Frau-Holle-Schule

Es sind Sommerferien und damit Zeit für die zwei Ferienspielwochen der beiden Ge­meinden Berkatal und Meißner mit der Frau-Holle-Schule. Insgesamt 31 Kinder haben sich für eine oder auch für beide  Wochen angemeldet und starteten gutgelaunt mit den Betreu­erInnen in eine erlebnisreiche Ferienzeit.
Jede Woche begann mit einem Tag im Werkraum der Schule. Dort wurde Holz mit viel Eifer gesägt, geschliffen und bemalt und so entstanden wunderschöne Thermometer­häuschen, kunterbunte Mosaikrahmen für einen Spiegelfliese oder lustige Spiele auf einer Baumscheibe.
Mit dem Geo-Naturpark ging es an einem Tag hinauf auf den Meißner. Unter Leitung der Rangerin erlebten die Kinder einen Vormittag mit vielen Spielen und kleinen Wettkämpfen, bei denen nur die Materialien des Waldes benutzt wurden. Als Erinnerung an diese  Wald­olympiade erhielten die Kinder ein Medaille für ihre Super-Leistung. In der zweiten Woche führte die Rangerin die Kinder vom Schwalbenthal auf die Kalbe hinauf. Stolz diese Wan­derung gemeistert zu haben und mit vielen interessanten Informationen im Gepäck, fuhren die Kinder mit dem Bürgerbus zur Schule zurück, um dort den einzigen Regentropfen der beiden Wochen mit einem Handtuch zu Leibe zu rücken.
Woher kommt die Kartoffel und wie wird daraus eine Pommes? Gemeinsam mit dem Bio­landhof Öx aus Frankershausen erfuhren die Kinder, wie eine Kartoffel angebaut wird und staunten darüber, wo alles Kartoffel enthalten ist. Natürlich wurden auch fleißig große und kleine Kartoffeln auf einem Kartoffelfeld geerntet, anschließend  gewaschen und geschnit­ten, bevor mit großem Appetit die frisch frittierten Pommes probiert wurden. Alle waren sich einig: Diese Pommes waren besonders lecker.
Auch die Küche der Schule wurde erobert. Dort mussten zunächst Früchte gewaschen und  von Stielen und Kernen befreit werden. Püriert und mit Gelierzucker aufgekocht ent­stand eine fruchtige Marmelade, die beim ausgiebigen Frühstück mit frischen Brötchen verspeist wurde.
Anschließend halfen kleine Spiele und Rätsel dabei, die rund um die Schule gut ver­steckten Zahlen zu finden, um damit ein Schatzkästchen mit süßem Inhalt zu öffnen.
Zwei erprobte Wanderungen gehörten noch zum Programm. Die Eine führte von Vockerode zum Barfußpfad, natürlich mit Erkundung des Ameisenstieges und der be­liebten Schlammtreppe. Die Andere führte zum Wildpark nach Germerode, wo der Spiel­platz und der Besuch immer wieder viel Spaß und Freude machen.
Mit der Unterstützung der Tischlerei Ebel aus Abterode, des Geo-Naturparks Frau Holle, des Biolandhofes Öx aus Frankershausen, dem Wildpark in Germerode, den Gemeinden Meißner und Berkatal und den Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen der Frau-Holle-Schule konnten wieder spannende und abwechslungsreiche Ferienspiele stattfinden.

Sponsorenlauf 2022

Im Juni fand der Sponsorenlauf an unserer Schule statt. Knapp 120 Kinder haben an dem Lauf teilgenommen. Bei strahlendem Sonnenschein lief jede Klassenstufe etwa 20 Minuten ihre Runden um das Schulgelände und es wurden so einige Rundenrekorde geknackt. 
Für das leibliche Wohl sowie für reichlich kühles Wasser während der Läufe sorgten die MitarbeiterInnen der Schule sowie Eltern und Verwandte. 
Insgesamt kamen 3614 Euro zusammen, mit denen insbesondere die ukrainischen Familien in den Gemeinden in Form von Bargeld und Gutscheinen bedacht wurden, um den Kindern dieser Familien den Start in die Schule zu erleichtern. Neben Spenden fließt das Geld auch in eigene Projekte unserer Schule.

Willkommen bei Herrn Bombelmann

Wer kennt ihn nicht, den netten, gemütlichen Herrn aus Poppelsdorf?
Ja, das ist Herr Bombelmann. Er besuchte uns am 06.05.2022 zu einer Autorenlesung, an der alle Klassenstufen teilnahmen. Herr Bombelmann las aus seinen lustigen und aufregenden Abenteuern vor, wie zum Beispiel von Hubert dem Maulwurf, der zum Augenarzt ging und von nun an mit der weltbesten Brille die schönen Dinge der Natur sehen konnte. Oder dem lustigen Holzwurm Hans, der durch eine ungewollte Reise plötzlich zum Musikstar wurde.
Im Anschluss an die Lesestunde durften die Kinder noch alle Fragen an den Autor Herrn Wolfgang Lambrecht alias Herrn Bombelmann stellen.

Wer noch ein wenig auf seiner Seite stöbern möchte oder interessiert an den Büchern ist:
https://bombelmann.de/



Ostergruß

Liebe Eltern,

wir wünschen Ihnen und Ihren Familien schöne Osterfeiertage und erholsame Ferien.

Der Unterricht beginnt nach den Ferien wieder am Montag, dem 25.04.2022 nach Plan.

Wir verbleiben mit freundlichen Grüßen
Das Kollegium der Frau-Holle-Schule

Ein Besuch in der Synagoge Abterode –
Kinder entdecken jüdisches Leben in Abterode

25 Jungen und Mädchen aus der 4. Klasse der Frau-Holle-Schule in Abterode besuchten die dortige Synagoge. Noch keines der Kinder hatte die Synagoge von innen gesehen. Mit großem Interesse hörten sie, wie Dr. Martin Arnold vom Verein der Freundinnen und Freunde jüdischen Lebens ihnen von dem jahrhundertelangen jüdischen Leben in Abterode, aber auch von der Vertreibung und Auslöschung der Gemeinde in der Zeit des Nationalsozialismus erzählte. Am Beispiel einer Pergament-Rolle des biblischen Buches Ester, die in der Synagoge gefunden wurde, erfuhren die Kinder, wie die schlaue Ester ihr Volk vor einem Pogrom in der Perserzeit rettete. Diese Geschichte steht im Mittelpunkt des Purim-Festes, das alljährlich im Frühjahr in den jüdischen Gemeinden gefeiert wird. Auch viele andere Fotos und Gegenstände im Lern- und Gedenkort Synagoge Abterode weckten das Interesse der Kinder. „Dann müsst Ihr noch mal wieder kommen“, sagte Arnold. 

Schulklassen, Konfirmandengruppen, aber auch sonstige Gruppen können sich unter
info@synagoge-abterode.de oder Tel. 05651-339281 zu einer Führung anmelden. 

Wir haben heute die Luftballons des

Friedens in den Himmel steigen lassen.

Liebe Eltern,

aufgrund der schweren Sturm- und Orkanböen fällt morgen, am 18.02.2022, der Unterricht aus.

Falls Sie eine Notbetreuung benötigen, melden Sie Ihr Kind, mit Angabe des benötigten Zeitfensters, bitte bis spätestens morgen früh 08:00 Uhr in der Schule an.

Liebe Grüße
Team der Frau-Holle-Schule



Aufgrund der aktuellen Sturmwarnung und der Pressemitteilung der Landrätin bleibt unsere Schule morgen (Donnerstag, den 17.02.2022) geschlossen.
Eine Notbetreuung wird gewährleistet.


Das Team der Frau-Holle-Schule wünscht allen ein fröhliches Weihnachtsfest und einen guten und gesunden Start ins Jahr 2022


Theateraufführung “Der kleine Prinz” im Rahmen des Kultursommers

Sport- und Spieletag “Trixitt”

Am 08. Juli 2021 fand auf unserem Sportplatz der Sport- und Spieletag „TRIXITT“ statt, ein Schulsportevent, welches bei allen Kindern unserer Schule für viel Freude gesorgt hat.

Neben einem gemeinsamen Aufwärmprogramm standen dabei zahlreiche Bewegungsstationen im Mittelpunkt, die die einzelnen Klassen mit Fairness, Einhaltung vorgegebener Regeln und vor allem mit viel Teamgeist durchlaufen mussten:

  • Schießbude (eine Art Fußballspiel)
  • Hindernisparcours
  • Basketball
  • Kängu-Sprung (eine Art Standweitsprung)
  • Volltreffer (Zielschießen in Mülltonnen)
  • Ausdauerlauf

Am Ende wurden alle Klassen mit einer Urkunde belohnt, sowie eine Klasse mit den besten Leistungen und eine Klasse mit dem Fairnesspreis ausgezeichnet.

Erlebnisreiche Ferienspiele
an der Frau-Holle-Schule

Sommerferien an der Frau-Holle-Schule. Stiller Schulhof am Vormittag, kein Laut dringt aus den Gebäuden. Doch dann kamen insgesamt 25 Kinder erwartungsvoll für jeweils eine der zwei Ferienspielwochen an die Schule. Und es klangen gleich am ersten Tag laute hämmernde und sägende Geräusche aus dem Werkraum, in dem die Kinder Boote, Roboter und Nagelbilder aus Holz gestalten konnten und in der zweiten Woche auch Organizer aus Filz. Natürlich wurde der Fußball und all die anderen Spielgeräte aus ihrer Sommerpause geweckt und damit wurde es  wieder lauter auf dem Schulhof.
Vom Schulhof aus starteten in den nächsten Tagen die Ausflüge in die Umgebung von Abterode. Die erste Wanderung führte zum Barfußpfad mit einem längeren Besuch der Schlammtreppe. Leider meinte es das Wetter in der zweiten Ferienspielwoche nicht ganz so gut. Nach viel Regen am Morgen musste die Wanderung ausfallen, der Werkraum sorgte aber für Entschädigung.
Das nächste Ziel war die Grube Gustav im Höllental mit einer Führung, die von der Arbeit unter Tage erzählte, vom Grubenunglück berichtete und den Kindern zeigte, wie schwer Schwerspat tatsächlich ist. Der Heimweg führte auf der Suche nach den Wichteln an den Wichtellöchern vorbei, ein Wichtel ließ sich aber nicht entdecken.
Am nächsten Tag erkundeten die Kinder Abterode mit einer Fotorallye. Im Anschluss galt es dann, den Weg zur gut gefüllte Schatzkiste mit einer Schatzkarte zu finden, bevor mit viel Spiel und Spaß der Tag auf dem Schulhof ausklang.
Noch einmal wurde der Wanderrucksack am Freitag gepackt und der Weg führte zum Wildpark nach Germerode. Hier durfte natürlich der Rundgang zu den Tieren und die ausgiebige Eroberung des Spielplatzes mit der Wasserspielstelle nicht fehlen. Mit diesem Besuch endete jede der zwei Ferienspielwochen, die von den Betreuerinnen der Frau-Holle-Schule gestaltet wurden. Dabei erhielten sie große Unterstützung von der Schreinerei Ebel, dem Bergwerksführer der Grube Gustav,  dem Wildpark Germerode, dem Hausmeister und Reinigungsteam der Frau-Holle-Schule, dem Gasthaus Schindewolf und den Gemeinden Meißner und Berkatal.

Und dann wurde es wieder leiser auf dem Schulhof und in den Gebäuden der Schule, bis zwei Wochen später das neue Schuljahr begann.

Letzter Schultag und Beginn nach den Sommerferien

Sehr geehrte Eltern,

mit diesem Brief möchte ich Ihnen letzte wichtige Informationen im Schuljahr 2020/21 zukommen lassen.
Am Freitag, den 16.07.2021 ist der letzte Schultag. Es findet Klassenleiterunterricht für alle Kinder von der 1.– 3.Stunde statt.
Sollten Sie einen geänderten Betreuungsbedarf für den 16.07.2021 haben, melden Sie es bitte bis Montag, d. 12.07.21 telefonisch im Sekretariat an.
In der 1.oder 2. Stunde erhalten die Schülerinnen und Schüler ihre Zeugnisse.
Ab 10.00 Uhr verabschieden wir unsere Viertklässler auf dem Schulhof. Im Anschluss fahren die Busse in alle Richtungen.
Der Unterricht im neuen Schuljahr beginnt am 30.08.2021.
In der ersten Schulwoche findet Klassenleiterunterricht für alle Klassen von der 1.-4.Stunde statt.

Selbstverständlich steht bei Bedarf auch die Betreuung bis 16.00 Uhr zur Verfügung. Sollten Sie von der Möglichkeit Gebrauch machen, melden Sie bitte Ihr Kind mit dem Anmeldeformular bis spätestens 23.08.21 an.
Nach Erhalt des Stundenplanes und der Einwahl in die AG`s, erhalten Sie einen neuen Anmeldebogen, der ab der 2. Schulwoche gilt.

Ich wünsche Ihnen und Ihren Familien auch im Namen des Kollegiums erholsame Sommerferien.

Mit freundlichen Grüßen
I.Freiheit
(Rektorin)

Wichtig!
Das Sekretariat ist krankheitsbedingt nicht zu den bekannten Zeiten besetzt. Telefonisch und per E-Mail sind wir zu erreichen.



Start nach den Osterferien

Sehr geehrte Eltern,
ich wende mich heute mit aktuellen Informationen an Sie.
In der Lehrerkonferenz haben wir beschlossen, den Wechselunterricht für alle Klassen in zwei Lerngruppen durchzuführen. Der Wechselunterricht findet im täglichen Rhythmus statt. Am Montag, d. 19.04.2021 beginnt die Gruppe 1 mit dem Wechselunterricht.
Die Klassen 1a, 1b und 2 haben täglich von der 1.- 4. Stunde Wechselunterricht.
Die Klassen 4a und 4b haben täglich von der 1. – 5. Stunde Wechselunterricht.
Die Klasse 3 hat täglich von der 2.– 6. Stunde Wechselunterricht. Für die Klasse 3 ist eine stellvertretende Klassenleitung eingerichtet worden. Diese Funktion übernimmt Frau Schütz. Klasseninterne Informationen erhalten Sie bis auf Weiteres von Frau Schütz.

Diese Änderung ist notwendig, da wir mit Personalmangel zu kämpfen haben.
Wir bitten um Ihr Verständnis.
Das Testen der Kinder ist eine neue Herausforderung in unserem Schulalltag. Vorab haben Sie bereits Informationsmaterial bekommen.
Untenstehend finden Sie eine aktualisierte Einverständniserklärung. Diese bringen die Kinder bitte ausgefüllt am ersten Tag des Präsenzunterrichtes mit.

Herr Michel, Vertreter des DRK, ist als Pate für die Durchführung der Schnelltests für unsere Schule zuständig. Im Rahmen einer weiteren Konferenz werden wir am Montag mit Herrn Michel eine handlungsorientierte Informationsveranstaltung zur Durchführung der Schnelltests durchführen.

Ihre Kinder werden am ersten Schulbesuchstag durch die Klassenlehrerinnen über die Durchführung der Schnelltests sensibilisiert und mit Hilfe von geeigneten Materialien aufgeklärt. Der Test wird am darauffolgendem Präsenztag durchgeführt.
Für die Durchführung der Tests sind organisatorische und hygienische Maßnahmen getroffen worden.

Mit Ihrer Unterstützung wird es gelingen, diese Herausforderung zu meistern.

Für Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Ich verbleibe mit freundlichen Grüßen

I.Freiheit (Rektorin)



Informationen zur Zeugnisausgabe am 29. Januar

Die Zeugnisausgabe am 29.01.21:

  • 1.- 3. Stunde Präsenzunterricht
  • Betreuung bis 15.45 Uhr ist möglich.
  • Bitte melden Sie Ihr Kind für diesen Tag zur Betreuung an. ( z.B. Betreuung 4., 5. und 6. Stunde)

Die Zeugnisse, die nicht im Präsenzunterricht ausgeteilt werden, können in der 5. Kalenderwoche ( 01.02. bis 05.02.21) zu den Sekretariatszeiten dort abgeholt werden:

    Montag:          7.00 – 10.00 Uhr

    Mittwoch:       7.00 – 14.00 Uhr

    Donnerstag:  10.30  – 14.30 Uhr

    Freitag:         10.30 – 13.30 Uhr

Am 01.02.2021 findet der Präsenzunterricht in gewohnter Form statt. Der geplante pädagogische Tag wird verschoben. Ein neuer Termin wird Ihnen zeitnah mitgeteilt.