Wir stellen uns vor

Unsere Grundschule 

Unsere Schule liegt, in der Gemeinde Meißner in Abterode, unterhalb des höchsten Berges Nordhessens, dem „Meißner“. 1999 feierte sie das 25-jährige Bestehen. Höhepunkt dieses Festes war die Verkündung des Namens, den alle Beteiligten der Schulgemeinde gemeinsam ausgewählt hatten:  

„Frau-Holle-Schule“

Den Märchen der Brüder Grimm zufolge wohnt Frau Holle am Meißner und es gibt dort zum Beispiel auch den Frau-Holle-Teich. Ausgehend von dieser Örtlichkeit wollen wir unsere Arbeit darauf ausrichten, den Blick der Kinder für alles in ihrer Nähe aber auch für das Leben der Menschen in der Welt zu schärfen.

Das drückt auch unser Leitmotiv 

„Unser Blick vom Meißner in die Welt“

aus.

Seit April 2014 trägt unsere Schule das Zertifikat „Eine Welt-Schule“. Wir stehen im regelmäßigen Austausch mit der „Peace School“ in Meragna, ca. 200 km nördlich von Addis Abeba in Äthiopien.

Einzugsgebiete 

Zurzeit besuchen ca. 120 Schüler und Schülerinnen unsere Einrichtung. Sie kommen aus den 7 Ortsteilen der Gemeinde Meißner und den 3 Ortsteilen der Gemeinde Berkatal. Im Schuljahr 2020/21 lernen die Kinder in je zwei 1. Klassen, einer 2. Klasse und 3. Klasse, sowie in zwei 4. Klassen.

Schulgebäude 

Seit 2010/11 steht uns ein modernisiertes, nach neuesten pädagogischen Richtlinien ausgestattetes Schulgebäude zur Verfügung. In diesem befinden sich ein Computerraum mit 21 Arbeitsplätzen, eine neu eingerichtete Bücherei, interaktive White-Boards in allen Klassenräumen und im Eingangsbereich ein multimedialer Kommunikationsbereich. In einem weiteren Schulgebäude sind der Musikraum und 3 weitere Klassenräume untergebracht. Diese Gebäude sind bereits saniert und über den Schulhof zu erreichen. Der Gang dorthin sowie zu den Toiletten ist überdacht. Ein drittes Gebäude auf dem Schulgelände, das ehemalige Lehrerwohnhaus, dient unter anderem der pädagogischen Nachmittagsbetreuung der Schüler und Schülerinnenim Rahmen des Pakts für den Nachmittag. In diesem Gebäude befindet sich auch eine Schulküche, die für die Mittagessensversorgung genutzt wird. Auch hier sind Sanitäranlagen vorhanden.

Kollegium 

Zu unserem Kollegium gehören zehn KollegInnen. Wir arbeiten eng mit dem Studienseminar zusammen. Daher werden regelmäßig Lehrer/innen im Vorbereitungsdienst (LIVs) ausgebildet.

Pädagogische Arbeit 

Die pädagogischen Rahmenbedingungen wandeln sich allmählich. Zunehmend findet eine Öffnung des Unterrichtes statt. Durch immer intensivere Kooperation, in den Jahrgängen und in den Fachgruppen, verändert sich der Unterricht. Die Arbeit an schuleigenen Curricula und Konzepten findet statt und soll regelmäßig evaluiert werden.Kooperationspartner der Schule sind das Beratungs–und Förderzentrum Eschwege, der schulpsychologische Dienst, die zwei Kindertagesstätten im Einzugsbereich, die Jugendverkehrsschule Eschwege, die Polizei Eschwege und viele andere außerschulische Institutionen. Ein regelmäßiger Austausch findet mit den beiden Gemeinden statt. Desweiteren besteht die Zusammenarbeit mit dem Landfrauen-Verein Abterode, der Feuerwehr, dem Sportverein und anderen Institutionen. 

Betreuung 

Der Unterricht beginnt um 8.15 Uhr. In der nullten, ersten, fünften und sechsten Stunde, sowie am Nachmittag bis 16.00 Uhr ist die Grundschulbetreuung geöffnet. Hier können die Kinder, je nach Stundenplan regelmäßig spielen, basteln, lesen und sich anderweitig beschäftigen. Seit Beginn des Schuljahres 2014/2015 haben die Kinder die Möglichkeit, ein warmes Mittagessen einzunehmen und im Anschluss unter professioneller pädagogischer Betreuung die Hausaufgaben zu erledigen. Danach besteht die Möglichkeit, eine AG zu besuchen bzw. frei zu spielen, malen oder zu basteln. Dieses Angebot besteht durch den Pakt für den Nachmittag.

Notengebung 

Im 1. Schuljahr werden die Leistungen verbal bewertet. Danach gibt es ab Ende der 2. Klasse halbjährlich ein Notenzeugnis.

Elternmitwirkung 

Jede Klasse wählt alle zwei Jahre einen Elternsprecher und Stellvertreter. Aus den Reihen der Klassenelternsprecher werden eine/ein Vorsitzende / Vorsitzender und die Vertreter der Schulkonferenz gewählt.
Über alle wichtigen Fragen entscheidet die Schulkonferenz, die sich aus Eltern und Lehrern zusammensetzt.

Über Ihre Bereitschaft zur Mitarbeit würden wir uns freuen.